Beiträge

Existenz

Dass wir uns aufregen,
ist ein Zeichen für die Existenz.
Die Existenz von Gefühlen,
von Zuneigung,
ja,
von Liebe.
Wir leben.
Wir fühlen.
Und auch wenn wir verzeihen,
die Narben bleiben.
Die Narben bleiben.
Sie sind unsere.

Selbstignoranz

Und am Ende ignorierst Du doch nur Dich selbst,
wenn Du sie ignorierst.

Das Wesen im Glashaus

Es ist soweit.
Der Tag.
Der Untergang.
Plötzlich ist er da.
Alles leergefegt.
Was war?
Was ist?
Was wird?
Ich wache mitten in einer zerstörten und verlassenen Gegend auf.
Ich sehe,
dass es regnet.
Das ist nicht nur ein gewöhnlicher Regen.
Nein.
Es ist anders.
Ich erkenne Steine,
Steine,
die vom Himmel regnen.
Weiterlesen

Endlich wach

Du sitzt da und glaubst,
mir ist alles egal.
Du sitzt da und begreifst,
Dir ist alles egal.

Sie fühlen links…

Sie fühlen links.

Sie wollen keine Kämpfe.
Sie wollen nicht,
dass ausgebeutet wird.
Sie wollen nicht betrogen werden.
Weiterlesen

Ansprüche an eine Freundschaft

Wenn man die Ansprüche an eine funktionierende Freundschaft herunterschraubt auf ein Minimum, kann man nicht enttäuscht werden. Die meisten Menschen, die man kennengelernt hat, definieren Freundschaft eher als eine nicht pflegenswerte Beziehung zwischen Charaktären, die nur dann den Kontakt suchen, wenn sie einsam und verlassen sind.