Beiträge

Du warst Du

Du warst Du,
ohne Verständnis.
Du warst Du,
ohne Rücksicht.
Du warst Du,
ohne Einsicht.
Du warst Du.

Heute versteh ich,
dass Du warst.

Heute versteh ich,
dass ich bin.

Die Natur der Rose

Und wie die Rose,
die in Deiner Vase verwelkt,
weil sie ihrer Natur entrissen wurde,
verliere ich nun auch die Kraft,
die Du mir genommen hast,
als Du mich meiner Natur bestohlen hast.

Worauf warten wir?

Worauf warten wir noch?
Auf Besserwetter?
Oder wollen wir später doch bereuen,
dass wir nicht gekämpft haben und
nun so dastehen?