Beiträge

Er vertraute ihm

So nahm er das Messer und
rammte es dem Sichergeglaubten hinein.
Denn er glaubte sich sicher.
Er vertraute ihm.

Hoch und Tief

Beflügelt.
Gestiegen.
Entfesselt.
Vergraben.

Ich will

Ich will nicht der,
der ich nicht will.
Ich will der,
der ich will.

Lasset sie lieben!

,

Lasset die Menschen lieben, wie sie wollen.
Lasset sie lieben, wen sie wollen.
Lasset sie Mensch sein und verbietet es nicht.
Lasset sie fühlen und wertet nicht.

Solang der Mensch nicht Mensch verletzt, lasset ihn lieben und schaut einfach weg.

Lasset sie einander lieben und frei.

Verzeihung

Hiermit entschuldige ich mich bei allen Menschen, die ich durch undurchdachte Taten und Reden, aber auch bewusst, verletzt habe.

Ein Mensch weiß sich leider nicht immer zu kontrollieren, obwohl es schöner wäre, würde er es können.

Auch empathische Menschen machen Fehler, die ihnen dann leider nicht mehr verziehen werden.

Mein Beitrag soll mich daran erinnern.

Wenn wir sensibler und durchdachter miteinander umgehen würden, wäre es wohl einfacher.

Leider kann man Zeiten nicht rückgängig machen…

Leider…

Deshalb und trotzdem: Verzeihung.

Unser Wesen

Das Wesen des Menschen ist zu kompliziert und unterschiedlich für einfache Erklärungen und Lösungen.

Mich bewegt der Rassismus

Mich bewegt, dass hirnbefreite Individuen immer der Meinung sind, dass ihr fastrechtes/strammrechtes Geblubber nicht fremdenfeindlich ist. Mich bewegt, dass auch Deutsche mit Migrationshintergrund teilweise dasselbe denken und außer Acht lassen, dass diese Faschistoiden evtl. dafür gesorgt hätten, dass man als Mensch von einer fremden Kultur gar nicht erst hierher kommen dürfte. Mich bewegt, dass Viele pauschalisieren, ohne es zu merken. Mich bewegt, dass es Trend geworden ist, gegen Menschen zu sein. Erst die Vertriebenen, dann die Gastarbeiter, dann die Ostdeutschen (selbe Biodeutschengattung), dann die Arbeitslosen, die Rumänen und Bulgaren, jetzt wieder die Flüchtlinge. Es ist immer das gleiche Muster, auch wenn die unreflektierten „Klardenker“ das nicht sehen wollen.

Mich bewegt, dass es hier so viele gute Menschen hat, die sich dieser populistischen Scheiße entgegenstellen und sich dieser Brühe entziehen.