Beiträge

Synthese

Auf meiner Reise habe ich Dich kennengelernt.
Ich habe Dich überraschenderweise sehr gemocht.
Du warst nicht wie ich.
Doch Du warst einfach da.
Plötzlich tauchst Du auf und
veränderst mein Leben.
Doch merkte ich langsam,
dass Du nur an Dich denkst.
Dass sich die Welt nur um Dich dreht.
Dass Du unsicher aber zielsicher bist.
Dass Du weißt,
was Du willst,
auch wenn Du es manchmal anders aussehen lässt.
Das ist Deine Tarnung.
Das ist Deine Idee.
Deshalb spielst Du mit mir.
Du spielst mit Dir.
Du bist ich,
aber ich nicht Du.
Gegensätzlich.
Gleich.
Eins.
Anders.

Gefallen

Du bist mein gefallener Engel,
Du bist kein gefallener Engel,
Du bist reingefallen Engel,
Du bist ein gefallener Engel.

Schau in den Spiegel

Und Du fühlst Dich angesprochen,
weil Du weißt,
dass Du mir Unrecht getan hast.

Und Du fühlst Dich gut,
weil Du nicht löst,
sondern lediglich so tust,
als würdest Du wollen.

Und doch wunderst Du Dich,
dass Dir das Selbige widerfährt.

Nutze einen Spiegel.

Neue Wege

,

Unter mir erkenne ich ganz schwach die Spuren der Vergangenheit;
doch vor als auch über mir ist die Zukunft.
Sie scheint unbeschrieben,
so leer.
Ich glaube,
ich fange mal an…

Nein!

Nein!
Es ist nicht nur falsch
anderen Menschen Leid zuzufügen.
Nein!
Es ist falsch,
dass man auch annimmt,
die Person hätte es verdient.
Einfach nur:
Nein!

Trotzdem versuche ich es

Vielleicht siehst Du irgendwann mal über meinen Fehler hinweg und
lässt mir die Gelegenheit mich zu erklären.
Es liegt mir doch mehr an Dir,
als ich es je zeigen konnte.

Dass es jetzt zu spät ist,
nachdem ich so beschissen war,
versteh ich.
Trotzdem versuche ich es,
auch wenn ich mich damit lächerlich mache.

Du warst und bist mir nicht egal,
auch wenn mein Verhalten etwas Anderes nach außen getragen hat…
Und ich werde mir immer den Kopf darüber zerbrechen.
Jedoch trage ja auch ich selbst die Schuld.

Nie

Nie.
Nein, ich wollte es nicht.
Und doch tat ich es.
Dumm.
Eigensinnig.
Dumm.
Unbedacht.

Nie.
Nein, ich sollte es nicht.
Und doch tat ich es.
Naiv.
Unreflektiert.
Naiv.
Begrenzt.

Nie.
Nein, ich war es nicht.
Und doch tat ich es.
Unmenschlich.
Unkontrolliert.
Unmenschlich.
Ich.

Er vertraute ihm

So nahm er das Messer und
rammte es dem Sichergeglaubten hinein.
Denn er glaubte sich sicher.
Er vertraute ihm.

Hoch und Tief

Beflügelt.
Gestiegen.
Entfesselt.
Vergraben.

Ich will

Ich will nicht der,
der ich nicht will.
Ich will der,
der ich will.