Beiträge

Das Wesen im Glashaus

Es ist soweit.
Der Tag.
Der Untergang.
Plötzlich ist er da.
Alles leergefegt.
Was war?
Was ist?
Was wird?
Ich wache mitten in einer zerstörten und verlassenen Gegend auf.
Ich sehe,
dass es regnet.
Das ist nicht nur ein gewöhnlicher Regen.
Nein.
Es ist anders.
Ich erkenne Steine,
Steine,
die vom Himmel regnen.
Weiterlesen

Krieche mein Kind

Krieche mein Kind,
krieche.
Nur dann geb‘ ich Dir auch etwas zu essen.
So ist es gut.
Hier hast Du eine Rosine.

Katze

Was andere wollen,
kümmert Dich mal wieder nicht.
Du bist eine Katze,
hast viele Leben.
Du kannst Dich frei bewegen,
Raffinesse ist Deine Eigenschaft.
Du bewegst Dich,
wie Du möchtest.
Du tust,
wonach Dir ist.
Rücksicht?

Du bist eine Katze,
hast viele Leben.
Du bist eine Katze,
ein Mensch, eine Katze.

Selbstlosigkeit

Selbstlosigkeit lässt Dich Frieden und Liebe leben. Selbstlosigkeit lässt Dich aber auch Einsamkeit und Depression leben. Es ist schwer den richtigen Zeitpunkt, die richtigen Adressaten, die richtige Dosis zu finden, um oben und nicht unten zu landen.

Du kämpfst

Statt zu lieben,
kämpfst Du.
Statt zu leben,
tötest Du.

Endlich wach

Du sitzt da und glaubst,
mir ist alles egal.
Du sitzt da und begreifst,
Dir ist alles egal.

Das Gute stirbt…

Sie sagen,
dass das Gute jung stirbt.

Sie sagen,
dass das Gute am Ende immer gewinnt.
Weiterlesen

Fleisch oder Nicht-Fleisch – Urteil gefällt.

Als Vegetarier und Veganer soll man nicht „missionieren“. Man soll andere Menschen nicht verurteilen.

Kennen Sie die Blicke, wenn sie beim Essen sagen, dass sie vegetarisch oder vegan leben?

Kennen Sie die Aussagen und Verurteilungen?

Kennen Sie die Scheinargumente gegen den Fleischverzicht, die einem um die Ohren gehauen werden, wenn sie sagen, dass sie kein Fleisch essen?

Ein Veganer oder Vegetarier soll nicht missionieren oder verurteilen, aber wenn er in der Unterzahl ist, wenn er mit „überzeugten“ Fleischessern redet, merkt man schnell, dass Manche fordern, was sie keineswegs selber einhalten, weil sie der Meinung sind, dass das in die Wiege gelegte, das Normale und Richtige ist und auf den Genuß von Lebewesen zu verzichten das Falsche.