Beiträge

Seit der Geburt gefacebookt

Früher wurde man lediglich in Nationalitäten und Religionen hineingeboren. Jetzt kommen noch soziale Netzwerke hinzu. Wieder haben Kinder keine Möglichkeit und sind ab der Geburt gefacebookt, mit allen dazu gehörigen Konsequenzen und ohne jegliche Entscheidungsmacht. Sie haben keine Macht darüber, was über sich selbst virtuell preisgegeben wird. Die Darstellungs- und Veröffentlichungswut der Eltern missachtet und unterschätzt die Zukunft (der Kinder).

Safety first

Wie werden sie reagieren, wenn ihre privaten Messenger-Nachrichten, ihre emotionalen Äußerungen, ihre privatesten Fotos, ihre erniedrigendsten Momente, ihre persönlichsten Ereignisse, ihre Äußerungen über Familie, Freunde, Kollegen, Politik und Religion, ihre Stimme in Form von Soundnachrichten, ihr Nutzungsverhalten, ihr Schlafverhalten, ihr Tun und ihr Nicht-Tun auf einer Internetseite für jeden Menschen allgemein zugänglich sind?

Keine Idee?
Weiterlesen