Verwesung

,

Unser Eins liegt da.
Weiter zurück.
Leblos.
Ganz weit hinten.
Es ist nicht mehr.
Mord war es.
Die Täter,
wir.
Das Eins stirbt.
Verwesung.

Duft der Vergänglichkeit

,

Hätte ich das gerochen,
hätte ich mich nie auf diesen Duft der Vergänglichkeit nicht eingelassen.
Ich kannte diesen Duft nicht.
Ich wusste nicht.

Was uns ist

,

Und dann wirfst Du,
und wirfst,
und wirfst,
und wirfst fort,
was Dein ist,
was Dir ist,
was mir ist,
was uns ist.

Deine Person

,

Die Natürlichkeit Deiner Person,
Deiner Hülle,
Deiner Seele,
Deines Herzens,
Deines Charakters,
Deines Ichs,
hatte mich gefangen.
Du hattest mich gefangen.

Du warst Du

,

Du warst Du,
ohne Verständnis.
Du warst Du,
ohne Rücksicht.
Du warst Du,
ohne Einsicht.
Du warst Du.

Heute versteh ich,
dass Du warst.

Heute versteh ich,
dass ich bin.

Meine Gedanken kreisen umher

Meine Gedanken kreisen umher.

Ich weiß,
dass ich zu ehrlich bin.
Ich weiß,
dass ich zu naiv bin.
Das bin ich.
Das ist meine Art.

Meine Gedanken kreisen umher.

Dabei weiß ich,
dass es keinen Sinn macht.
Dabei weiß ich,
dass es unnötig ist.
Das bin ich.
Das ist meine Art.

Meine Gedanken kreisen umher.

Und ich weiß,
dass ich zu viel hirne.
Und ich weiß,
dass ich zu viel irre.
Das bin ich.
Das ist meine Art.

Meine Gedanken kreisen umher.

Özil, Gündogan und Erdogan

,

Überrascht war ich, zumindest ein bisschen. Özil und Gündogan posieren mit Erdogan, dem Peiniger der kurdischen Autonomie und Zerstörer jeglicher oppositioneller Kräfte. Nusaybin, Sirnak, Sur, Afrin sind einige der Orte, an die ich denke. An Deniz Yücel und Mesale Tolu denke ich – an die verfolgten Gülen-Anhänger in Deutschland. An die Unterstützungen militant-islamistischer Gruppierungen in Syrien, im Irak usw. Meine Gedanken gehen auch in Richtung der Gleichschaltung sämtlicher Medien in der Türkei als auch an Hunderttausende kurdische Binnenflüchtlinge. Ja, das alles geht mir durch den Kopf. Und noch viel mehr. Und davon wussten Özil und Gündogan nichts? Bestimmt nicht. Woher auch? Sie wollten ja keine Politik betreiben. Klar. Deshalb machte sich Gündogan auch so zurecht und schrieb SEINEM Präsidenten noch ein Kommentar auf das verschenkte Trikot. Da lässt es sich natürlich gut mit dem Autokraten von Ankara posieren. Seinem Wahlkampf hilft das – ganz klar. Wem hilft das eigentlich noch? Putin, der mit erhobenem Haupt in Richtung deutscher Nationalelf zeigen kann, wenn man seinen Regierungsstil aus Deutschland heraus kritisiert? Recht hätte er ja irgendwie. Um wem hilft das noch? Löw, dem DFB oder Deutschland? Ganz bestimmt nicht. Wenn Özil und Gündogan ausgebuht werden, wundert mich das nicht (,auch wenn ich nicht glaube, dass es dazu kommt). Ich hätte zumindest Verständnis dafür. Weitere Konsequenzen müssen sie ja, wie wir den Reaktionen verantwortlicher DFB-Akteure entnehmen können, nicht erwarten. Nein. Dazu fehlt es in dieser Institution an Empathie und Menschlichkeit. Die WM findet immerhin in Russland statt – die darauffolgende in Katar. Wir nehmen teil. Ohne Wenn und Aber. Geld, Geld – über alles, über alles in der Welt.

Neue Wege

,

Unter mir erkenne ich ganz schwach die Spuren der Vergangenheit;
doch vor als auch über mir ist die Zukunft.
Sie scheint unbeschrieben,
so leer.
Ich glaube,
ich fange mal an…

Vergiss sie alle

,

Es ist, wie es ist.
Wenn sie nicht verstehen,
verdienen sie Dich nicht.

Sie denken nur an sich.
Alles andere ist scheinbar nur Pflicht.

Vergiss sie alle.
Und kümmer Dich um Dich.

Distanziere Dich!

, ,

Merke:

Distanziere dich von jeder Tat,
die ein anderer Mensch begeht,
ansonsten bist du für Teile der Gesellschaft
höchstpersönlich Verteidiger des Bösen.