Der Fremde und die Ferne

So begibt sich der Fremde
in die Ferne,
während sich die Ferne
dem Fremden entzieht.

Gleich und Gleich verletzt sich gern

Nur diejenigen,
von denen Du annahmst,
sie seien Dir ähnlich
und sie fühlen gleich,
sind diejenigen,
die Dich am meisten verletzen können.

Vergiss sie alle

,

Es ist, wie es ist.
Wenn sie nicht verstehen,
verdienen sie Dich nicht.

Sie denken nur an sich.
Alles andere ist scheinbar nur Pflicht.

Vergiss sie alle.
Und kümmer Dich um Dich.

Loslassen

Halte nicht fest.
Lass los.
Mache Dich nicht verrückt.
Lass los.
Für die die Du bist eine Option.
Lass los.
Sie wissen nicht.
Lass los.
Prioritäten.
Halte fest.
Rest.
Lass ziehen.
Lass los.
Sonst verläufst Du Dich.
Lass los.
Lass los.

Ob nah, ob fern

Kopf verdreht.
Benebelt.
Keine Zeit zum Denken.
Verschwommen.
Sucht.
Sehnsucht.
Nur Zeit zum Denken.
Klarheit.
Sucht.
Sehnsucht.
Ob nah, ob fern.
Fiktion.
Realität.
Angst.
Sicherheit.
Ob nah, ob fern.

Distanziere Dich!

, ,

Merke:

Distanziere dich von jeder Tat,
die ein anderer Mensch begeht,
ansonsten bist du für Teile der Gesellschaft
höchstpersönlich Verteidiger des Bösen.

Leere & Schwere

,

Du denkst zu viel,
und lässt die Leere gewinnen.

Du fühlst zu viel,
und lässt die Schwere gewinnen.

Ich will

Ich will nicht der,
der ich nicht will.
Ich will der,
der ich will.

Was Du nicht willst, dass man Dir tu…

„Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“

Wenn sich Menschen grundsätzlich an diese sogenannte goldene Regel halten würden,
würde es dann vielleicht besser werden?
Weiterlesen

Das Gute stirbt…

,

Sie sagen,
dass das Gute jung stirbt.

Sie sagen,
dass das Gute am Ende immer gewinnt.
Weiterlesen